Rosalinde Haller 

mediale Beratung+Parapsychologie+Astrologie+Energetik+Tierkommunikation+Alte Heilkunst-Wenden, Tel: 0043 1 208 38 38 rosalinde.haller@hellsehen.net

 

Willkommen auf der Startseite von Rosalinde Haller!  


"Jahr 2018" Seite in Arbeit!!!! 

 

Neue Prognosen


Zurück zur Übersicht

19.04.2017

Orakelstunden vom 18.April 2017

In der Türkei gingen die Wahlen genau so aus, wie von mir vorhergesagt. Ganz knapp für Erdogan.

Das Land wird sich jetzt nicht stabilisieren, schon gar nicht wirtschaftlich – wie es Erdogan verspricht. Der Fremdenverkehr wird weiter rückläufig sein.

Wer in die türkische Lira angelegt hat, soll jetzt nicht mit Minus ausseigen, sondern das Tief „aussitzen“.

Erdogan hat viele Gegner welche sich aber bedeckt halten müssen. In die EU wird die Türkei nie kommen, auch das sah ich seit Jahren.

Die Allmacht –Gelüste von Erdogan werden 2018/19 durch seinen schicksalshaften totalen Abgang beendet werden.

Erdogans Drohungen, Europa wird bald türkisch sein, sind damit ebenfalls obsolet.

Zwischen Amerika und Nordkorea wird die Auseinandersetzung immer stärker und die Drohungen lauter. China versucht zu vermitteln, was nur teilweise gelingt. Wenn Nordkorea weiter mit Atomwaffen-Versuchen und deren Erzeugung fortfährt, ist mit einer heftigen Drohgebärde bis hin zu einem Präventivschlag von Trump zu rechnen. Amerika „erreicht“ Kim-Jong-Un mit seinen Waffen noch nicht effizient, daher besteht die Gefahr, dass er sich an Verbündeten des Westens, allen voran Südkorea rächen könnte.

Die Regel nach den Eisheiligen wurde während einer mittelalterlichen Kälte Periode im Bauernkalender festgeschrieben.

Seit 1582 leben wir nach dem gregorianischen Kalender, sind die Eisheiligen 11.5.-15.5. daher eigentlich vorverlegt. Nach dem alten Brauchtum waren diese erst um den 23.5. Es sollte uns daher nicht wundern, wenn es bis dahin zwischendurch immer noch relativ kalte Tage geben wird. Ich sagte zu Jahresanfang auch voraus, dass es zwar relativ warme Zwischentage geben wird, richtig sommerlich wird es aber erst relativ spät. Juli/August sehe ich warm und schön aber relativ selten über 30 Grad.

Die Unruhe brodelt weltweit weiter, Attentate passieren weiterhin, auch in Europa. Weiters sehe ich in naher Zukunft leider 3 größere Flugzeugabstürze Zwei davon auf Langstecken und einen eher bei Mittelstrecken. Ein Unglück dürfte im Südöstlichen Bereich, China und Umfeld passieren. Eine im südlichen Afrika und eine weitere in Süd Amerika.

Dann wird die Unglücksserie wieder für längere Zeit beendet sein.



Zurück zur Übersicht




 

 

968681