Rosalinde Haller 

mediale Beratung+Parapsychologie+Astrologie+Energetik+Tierkommunikation+Alte Heilkunst-Wenden, Tel: 0043 1 208 38 38 rosalinde.haller@hellsehen.net

 

Willkommen auf der Startseite von Rosalinde Haller!  

Das Jahr 2017!

bitte hier lesen...

 

 

Neue Prognosen


Zurück zur Übersicht

10.05.2017

Orakelstunden vom 9.Mai 2017

Regierungsstreit

Die Provokationen zwischen SPÖ und ÖVP nehmen kein Ende.
Man streitet, anstatt etwas weiter zu bringen.
Die Bürger/ Wähler werden immer kritischer und je mehr die Regierung uneinig ist, umso mehr will die Bevölkerung eine gravierende Veränderung.
Die Regierungsparteien warten regelrecht auf einen großen Eklat, um dann im Herbst Neuwahlen durchführen zu können.
Das Chaos geht weiter.

Die Wahl in Frankreich

Macrons Parlamentswahlen am 11.6. und 18.6. werden sich für ihn als schwierig erweisen.
Er hat 577 Posten zu besetzen und wird dies nicht in jedem Fall nach seinen Vorstellungen durchsetzen können.
Um seine Linie, seine Versprechungen möglichst beizubehalten muss er Kompromisse eingehen.
Frankreich wird weiterhin zerrissen sein und sich in einer schwierigen Situation befinden.
Es wird viele Probleme nicht lösen können.
Durch den Wahlsieg Macrons in Frankreich hat die EU Zuversicht und Aufwind bekommen.
Kurzfristig hat er auch die europäische Währung gestärkt – günstig für diverse Wechsel.
Ein echtes Hoch, oder gar wirklich gravierende Veränderungen sehe ich jedoch nicht.
Beamte und Lobbyisten sind nach wie vor zu sehr mit eigenen Vorteilen und Bürokratie beschäftigt.
Die neue Zuversicht wird bald ungenutzt verpufft sein.

Probleme in Österreich

Unser Sozialsystem steht knapp vor dem Kollaps, trotzdem gibt es in Wien immer noch Haushalte, für welche bis zu vier Personen die Mindestsicherung bezahlt wird.
Die alleinerziehende Mutter bleibt meist auf der Strecke.
Für sie gibt es auch keine Gratiskarten für Bäder oder Museen.
Der Unmut der Bürger wächst – weltweit.
In Kürze wird der Song Contest um viel Geld ausgetragen- Russland wird ausgeschlossen und niemand protestiert.
In die Türkei fließen trotz Erdogan aber noch immer 4,5 Millionen Euro.

Wetter- die Eisheiligen

Da die Eisheiligen nach dem früher gebräuchlichem Kalender berechnet wurden, sind diese zum Zeitpunkt in welchem sie nach dem jetzt verwendeten gregorianischen Kalender stehen, schon vorbei.
Daher kann man der Wetterprognose, dass sie gut und mild vorbeigehen, durchaus trauen.

Der Eurovision Songcontest

Unser Nathan Trent scheint das Halbfinale heute zu schaffen.
Schlußendlich würde ich ihn zwischen Platz 15 und 20 einschätzen.
Ähnlich wie bei den Wettquoten sehe ich folgende Länder ganz vorne: Portugal, dann Italien, Schweden, Rumänien und Bulgarien.
Als gute Außenseiter sehe ich eventuell noch Belgien und Finnland.
Auch Monaco wird unter die ersten 10 kommen



Zurück zur Übersicht




 

 

773526